Barrierefreiheit
 
Einfache Sprache
 
Übersetzen
 
  • Jobperspektive

Jobperspektive Trier

Das Projekt richtet sich an Langzeitleistungsbeziehende in der Stadt Trier. Das modulare Angebot zielt darauf ab, ihre Beschäftigungsfähigkeit zu erhöhen und sie schrittweise wieder an den Beschäftigungsmarkt heranzuführen.

Dies erfolgt durch eine tätigkeitsorientierte Qualifizierung in verschiedenen Berufsfeldern (Holz, Farbe/Trockenbau, Garten- und Landschaftsbau, Hauswirtschaft/Textilverarbeitung), eine intensive sozialpädagogische Begleitung, Angebote zur Gesundheitsförderung sowie durch passgenaue und individuelle Bewerbungsunterstützung.

Das Projekt wird durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz, aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds Plus (ESF+) und aus arbeitsmarktpolitischen Mitteln des Landes Rheinland-Pfalz, sowie Mitteln des Jobcenters Trier gefördert.

Niedrigschwellige Qualifizierung

Links:

Europäische Kommission

ESF+ Rheinland-Pfalz

Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung RLP


Downloads

Ihr Ansprechpartner

 Mark P

Maurice Settinger
Projektleitung

Telefon: 0651 8250-239 
E-Mail: maurice.settinger@bues-trier.de

Alles in guten Händen